Krieg und Terrorismus – Was ist nur mit dieser Welt los?

5.00 Uhr – meine Hand greift wie jeden Morgen zum Radiowecker. Eingestellt ist B5 Aktuell der bayerische Nachrichtensender. Ja ich starte gern mit Nachrichten in den Tag. Doch seit ein paar Wochen merke ich, wie sich meine Hand gegen das Einschalten wehrt. Und doch schalte ich ein und werde wieder enttäuscht. Erneut sprechen die Nachrichtenmoderatoren von Eskalationsstufen, von Bomben die auf Städte fallen, von Raketen die auf selbige abgeschossen werden oder man muss zwischen Aufstehen und Rasieren erfahren, dass am vorhergegangenen Tag hunderte Menschen erschossen wurden.

Das letzte Mal, als ich derart intensiv gegen diese Welt haderte, war der Frühling im Jahr 1999. Damals griff die Nato in den Kosovo ein. Plötzlich war ein ferner Krieg ganz nah.

Nun ist er wieder da, dieser Blick auf eine Welt die man nicht mehr versteht. Mal ist es der Streit um die bessere Religion oder Ethnie. Mal sind wirtschaftliche Interessen der Auslöser. Wenn man als Mensch die Auffassung vertritt, dass jeder so leben darf wie er möchte, sitzt man vor dem Bündel von schlechten Nachrichten und ist ratlos. Warum lernt die Menschheit nie aus?

Vielleicht ist es auch („nur“), weil ein Land in Europa schon wieder an der Schwelle eines großen Krieges steht. Und was mich am meisten enttäuscht ist die russische Nation mit seinem politischen Verantwortlichen. Zu Zeiten der DDR war man schon viele Lügen gewohnt, aber was derzeit in Russland betrogen und gelogen wird, wenn es um die Ukraine geht, ist unfassbar.

Die sogenannten Separatisten, stürmten am Anfang Rathäuser und Polizeistationen. Selbst wenn man von der Ukrainern Waffenmaterial erbeutet hat, fragt man sich doch wo die moderne „Technik“ herkommt, die den Krieg im Osten von Europa so unberechenbar werden lässt. Wo kommen die vielen „freiwilligen“ russischen Kämpfer her, von der inzwischen selbst die russische Regierung spricht.

Nein, man möchte darauf keine Antworten geben. Stattdessen belügt und betrügt man den Rest der Welt und zieht das Krimszenario noch einmal durch. Nur verlogener, größer und rücksichtsloser. So wie ich das Wort „schießen“ nicht mehr hören kann, verärgern mich die Unwahrheiten des Herrn Putin.

Es gibt russische Truppen in der Ukraine, wie sie es in der Krimkrise gegeben hat. Es gibt militärisches Gerät aus Russland, wie es dieses auf der Krim im Frühjahr gegeben hat.

Man hat in der Ukraine viele Fehler gemacht. Der Verbot der russischen Sprache war nur einer davon. Aber kein Land darf dies zum Anlass nehmen um einen Krieg zu initiieren.

Ähnlich geht es mir mit den Opfern in Gaza, Israel oder den Irak. Ich verstehe es nicht, wenn man sich gegenseitig das Leben nimmt.

Was ist nur mit dieser Welt los?

 

Die Welt ist schön, wenn Du sie änderst!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*